22.04.2018 Überherrn

Fließgarten schafft den Sprung in die Top Ten

Beim Überherrner Straßenrennen schaffte der Team Möbel Ehrmann Fahrer Andreas Fließgarten mit Platz 7 den Sprung in die Top Ten. 100 Rennfahrer versammelten sich im saarländischen Überherrn, um die 112 Kilometer und 1700 Höhenmeter bei frühsommerlichen Temperaturen in Angriff zu nehmen. Mit dem Team Lotto Kernhaus ging auch eine KT-Mannschaft an den Start. Komplettiert wurde das starke Fahrerfeld durch weitere luxemburgische KT-Fahrer und Bundesligamannschaften aus dem süddeutschen Raum. Die erste 5 Fahrer starke Gruppe verpassten die Ehrmänner allesamt. Das Feld reagierte jedoch in der zweiten Runde sehr nervös und es folgten zahlreiche Attacken am Berg. „Ich hatte gute Beine und wollte unbedingt was probieren. Mir war klar, dass noch mal eine Gruppe ganz nach vorne fahren würde, „so Fließgarten nach dem Rennen. Der Roschbacher nutzte also die Gelegenheit und fuhr zusammen mit Fabian Schormaier vom Team Lotto Kernhaus mit einem gewaltigen Kraftakt am Berg nach vorne. Einige Fahrer folgten und schließlich waren es 15 Fahrer, die den Sieg unter sich ausmachen sollten. Im Finale zerfiel die Gruppe. Andreas Fließgarten konnte sich jedoch vorne behaupten und erreichte am Ende einen starken 7. Platz. „Die KT Fahrer haben schon einige Rundfahrten in den Beinen. Bei Kilometer 100 sind mir ein bisschen die Lichter ausgegangen und so fehlte mir die nötige Rennhärte für den Sprint.“ Simon Nuber konnte sich in der vorletzten Runde noch vom Feld lösen und kam am Ende auf den 12. Platz.